G7: Geschichten und Metaphern in der therapeutischen Arbeit 15.11. – 16.11.2019

315,00

zzgl. Versand

Grundkurs. Dozenten: Dipl.-Psych. Heinrich Breuer und Dipl.- Psych. Xiaobing Chu

Freitag, 15.11.2019: 13 – 20 Uhr
Samstag, 16.11.2019: 09:30 – 17:30 Uhr
Insgesamt 16 Unterrichtseinheiten
Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer NRW

Nicht vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Geschichten und Metaphern spielen in der hypnotherapeutischen Arbeit eine wichtige Rolle. Von Milton Erickson ist bekannt, dass er immer wieder Geschichten in der hypnotischen Kommunikation verwendete, um auf indirektem Wege Assoziationen, heilsame Bilder und neue Erlebensprozesse zu initiieren. Geschichten sind also nicht nur Kulturgut sondern auch Teil der heilenden Traditionen. Wir finden in Ihnen grundlegende menschliche Themen wie Geburt, Leid, Schmerz, Liebe und Tod. Metaphern können dabei im Sinne einer Problem- und Lösungsbeschreibung auf einer bildlichen und emotionalen Ebene verstanden werden. Sie können allerdings darüber hinaus auch als Lebensmetaphern wirken und Sinn stiftend sein.

In diesem Workshop wird die Verwendung von Metaphern und Geschichten in der hypnotherapeutischen Arbeit demonstriert und eingeübt. Es werden zumindest Vorkenntnisse, die den Seminaren MEIK G1, G2, G3, vorausgesetzt.